Was ist Dyskalkulie?

Bereits im Kindergartenalter entwickelt sich ein Vorläuferwissen über die Bedeutung von Zahlen und Mengen. Diese Kenntnisse erweitern Kinder in den ersten Schuljahren – sie erlernen die Grundrechenarten und verinnerlichen die Basis mathematischer Logik. Jeder Lernschritt baut dabei auf den vorangegangenen auf.

 

Dyskalkulie erschwert diesen Lernprozess erheblich: Den betroffenen Kindern fehlen das nötige Mengenverständnis und die Zählfertigkeiten, um die Grundrechenarten erlernen zu können. Sie verstehen Zahlen als reine Symbole, nicht als Mengenangaben. Damit fehlt ihnen bereits das wesentliche Handwerkszeug, um Lernschritte in der Mathematik zu verinnerlichen.

Wir bieten eine Dyskalkulietherapie mit allen Sinnen an, so dass die Kinder den Umgang mit Zahlen im wahrsten Sinne des Wortes begreifen.

Quelle: www.bvl-legasthenie.de/dyskalkulie.html

Weitere Infos:

www.dyskalkulie-im-netz.de

www.rechenschwaeche.de/Arbeitsweise/Symptome_Ueberblick.html